Netzwerk Aufbau- und Netzwerkinfrastruktur planen

Die Grundlagen eines jeden Netzwerks ist die Planung der Netzwerkinfrastruktur. Für die Planung ist es notwendig eine Liste mit den Minimalanforderungen, die die Netzwerkerkinfrastruktur erfüllen soll, zu erstellen. 

Anforderungen an die Netzwerkinfrastruktur

Fragen zur Ermittlung der Anforderungen an die Netzwerkinfrastruktur:

  • Welche Server- Dienste sollen im LAN und im Internet verfügbar sein? (Lokaler Fileserver,  eigener Webserver für die Homepage / Webseite)
  • Welche Geschäftsprozesse (CRM, ERP) sollen im LAN verfügbar sein?
  • Werden bandbreitenintensive Anwendungen verwendet? (z.B. CAD)
  • Sollen die externen Mitarbeiter die Möglichkeit haben sich per VPN in das LAN einzuwählen?
  • Besteht für die Mitarbeiter die Möglichkeit ab und an per Home Office zu arbeiten?
  • Welche Hardwareanforderungen sind für die Server nötig?
  • Wird Active Directory für die Benutzeranmeldung verwendet?

Diese Fragen stellen einen minimalen Teil der möglichen Fragen zur Bestimmung der Anforderungen und die  Planung Netzwerkinfrastruktur dar.

 

Netzwerkinventarisierung

Zum Netzwerkinventar gehören neben den PC` s und Ihren Standorten auch Netzwerkdrucker und Server. Die Netzwerkinventarisierung ist später sehr hilfreich bei der Netzwerkverkabelung und für die Erstellung von Organisationseinheiten.

Eine Netzwerkinventarisierung könnte wie folgt aussehen:

Inventar Buchhaltung (Raum A):

  • 2 PC' s  mit 100Base- T oder 1000Base-T Ethernet
  • 3 LAN- Dosen mit 2 RJ-45 Buchsen. Die freien Buchsen dienen der einfachen Erweiterung und Gigabit Ethernet fähig

Inventar Konstruktion (Raum B):

  • 2 PC' s für CAD Anwendung mit Gigabit Ethernet
  • 3 LAN Dosen, Gigabit Ethernet

In der hier aufgeführten Netzwerkinventarliste noch  der Serverraum inkl. Server.

Vor der Aufnahme der Server und des Serverraums, in die Inventarliste ist es hilfreicher, wenn zu erst die netzwerkbasierenden Anwendungen (CRM, ERP etc.) erfasst werden. Zusätzlich sollte das Netzwerk auch in primäre, sekundäre und tertiäre Bereiche aufgeteilt werden.

Mit diesen Daten lässt sich die notwendige Bandbreite und die Netzwerkverkverkabelung (Kabeltyp) für die einzelnen Netzwerkbereiche und somit des gesamten Netzwerks ermitteln.

Anhand der netzwerkbasierten Anwendungen und deren benötigten Resourcen können jetzt die Systemanforderungen des Servers ermittelt werden.

WLAN Netzwerk sicher konfigurieren »